Navigation Menu
Rotorua

Rotorua

  • Author: domale
  • Date Posted: Apr 1, 2014
  • Category:
  • Address: Rotorua

Dampf und heisse Quellen

Nach einigen Besorgungen in Rotorua genossen wir das schöne Wetter am Lake Rotorua.

 

Gegen Abend entschieden wir uns gegen die vielen (extrem teuren) Extremsportangebote und Luxus-Hotpools und suchten uns etwas Luxus natura. Ein natürlicher Hotpool. Gerade unterhalb des Wai-o-tapu Spas gibts einen kleinen Fluss, der von einer heissen Quelle gewärmt wird. Im Pool trafen wir Shane, einen einheimischen Bauern, der früher mal Metzger und Seemann war. Er lud uns gleich zu sich nach Hause ein. Mit seinem Auto gings fürs Dinner in die Stadt. Wir gönnten uns mal etwas take-away. Mit fish&chips, burger und chineschen Noodeln eingedeckt, assen wir im Auto am Lake Rotorua.

 

Am nächsten Tag gings erstmals auf in den aus Kalifornien importierten Redwood Wald. Die extrem grossen Bäume wachsen im neuseeländischen Klima etwa doppelt so schnell wie in ihrer Heimat, und sind nach nur hundert Jahren schon entsprechend riesig.

Unsere nächste Wanderung ging um den blue und green Lake ausserhalb von Rotorua. Nach der Wanderung folgte auch gleich die Erfrischung im Lake selbst.

Auf Empfehlung von Shane besuchten wir die dampfenden Quellen von Hells Gate und Schlammtümpel.

Auf der Suche nach einem gratis Camping stiessen wir auf die Okere Wasserfälle. Nebst dem vor hundert Jahren erbauten und unterdessen fast ganz verrosteten Turbinen (die den ersten Strom für Rotorua lieferten), sahen wir auch gleich ein paar adrenalinsüchtige Touris den Wasserfall bezwingen.

Am nächsten Morgen begegnete uns etwas verfrüht der Osterhase.

Zurück in der Stadt machten wir uns auf die Suche nach einer Internetverbindung. Dies ist in Neuseeland jedoch schwieriger als erwartet, da die Technik in der Bibliothek versagt und im Visitorcenter erst nach etwa 15 Anläufen funktioniert. Mit genügend Infos für die Weiterreise ausgestattet machten wir uns auf zu weiteren Schlammpools.

Um gleich auch noch eine gratis Schlammpackung zu kriegen, haben wir glücklicherweise im Campervan einen grossen Kübel, welcher sich ideal eignet den dampfend heissen Schlamm zum Fluss mit den heissen Quellen mitzunehmen.

Nach einem warmen Nachmittagsbad gings weiter Richtung Taupo.

Wir freuen uns über deinen Kommentar