Navigation Menu
Pancake rock and Hokitika

Pancake rock and Hokitika

  • Author: domale
  • Date Posted: Apr 12, 2014
  • Category:
  • Address: Hokitika

Pancake rocks and Glowworms

Wir standen an diesem Tag früh auf, um eine Wanderung zu der Foxriver Höhle und einem Überhang zu machen. Nachdem wir eine halbe Stunde über schlammige Wege gelaufen waren, kamen wir bei einem Fluss an, den man überqueren musste. Leider hatte es die letzten zwei Tage geregnet und so war das Wasser relativ hoch und kalt! Wir zogen die Schuhe aus und krempelten die Hosen hoch. Alexandra versuchte sich einen Weg durch das kalte Wasser zu bahnen, jedoch endete die Mission mit kalten Füssen, einem blauen Zehen und einem nassen Hosenbein. Genervt blasten wir die Wanderung ab und machten uns auf den Rückweg.

die gescheiterte river crossing

Weiter gingen wir zu einer grossen Touristenattraktion: Punakaiki Rocks oder besser bekannt unter dem Namen Pancakes Rocks, wegen ihrer Form. Wir hatten noch nie in Neuseeland so viele Touristen auf einmal gesehen, nicht einmal auf einem Campingplatz. Jeder trug sein Stativ mit sich und versuchte die besten Fotos zu kriegen. Die Pancake Rocks sind ganz ansehlich und machten uns Appetit auf Pancakes. Da wir keine zum Frühstück hatten, entschieden wir diese zu Mittag zu essen.

Nur zehn Minuten zu Fuss von der Pancake-Attraktion entfernt, befindet sich die Punakaiki Höhle, die man selbst erkunden kann. Hier fanden wir plötzlich keine Menschneseele mehr. Die Höhle wurde von uns auf Glühwürmchen abgesucht. Jedoch zu Dominics Enttäuschung fanden wir nur vier an der Decke hängen.

Auf dem Tagesplan stand noch ein weiterer Ort, wo man Glühwürmchen leuchten sehen konnte. Jedoch mussten wir dafür bis Nachteinbruch warten. Um uns die Zeit zu vertreiben spazierten wir noch zum Coal Creek Wasserfall in Greymouth.

coal creek falls

Und endlich war es soweit! Beim Glowworm dell in Hokitika konnte Dominic die gewünschten Fotos von den Glühwürmchen machen. Es war auch wunderschön dort. Die Glühwürmchen befanden sich an einer Felswand und leuchteten heller als wir sie je gesehen hatten.

Weiter gings nach Franz Josef.

Wir freuen uns über deinen Kommentar